Business-Apps sind in deutschen Unternehmen angekommen

Business Apps

© Scanrail – Fotolia.com

Die digitale Transformation hat Einzug gehalten in Unternehmen weltweit. Immer mehr Arbeitnehmer greifen zum Smartphone oder Tablet-PC, um ihre täglichen Aufgaben zu erledigen. So nutzen fast 80 % der Unternehmen mehr als 10 mobile Business-Apps. Auch in Deutschland sind Business-Apps endlich angekommen.  Zu diesem Ergebnis kommt der dritte Mobile Security & Risk Review von MobileIron, der das Nutzerverhalten von Kunden des EMM-Anbieters weltweit  im Zeitraum vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2016 analysiert hat.

Die Top 10 der beliebtesten Business-Apps, die in deutschen Unternehmen verwaltet werden, lautet:

  1. Keynote
  2. Numbers
  3. Pages
  4. Adobe Acrobat
  5. Excel
  6. DB Navigator
  7. Word
  8. Companion
  9. WebEx
  10. PowerPoint

Deutscher Mittelstand auf Kurs zu smarten Geschäftsprozessen

„Deutsche Unternehmen setzen zunehmend auf schlanke, mobile Prozesse. Der nächste Schritt ist der Einzug von selbst entwickelten bzw vom Unternehmen konzipierten mobilen Apps, die exakt auf die Anforderungen der Fachabteilungen zugeschnitten sind. Mit diesen smarten Geschäftsprozessen können Unternehmen sehr viel Geld sparen – vorausgesetzt sie nutzen ein modernes EMM-System für die sichere Verwaltung von Geräten, Apps und deren Daten“, erklärt Peter Machat, Vice President EMEA Central bei MobileIron.

Es gibt einige Early Mobile Adopter unter den deutschen Wirtschaftskonzernen, bei denen der Einsatz und die Entwicklung individueller Apps schon Praxis sind. Wenn der Mittelstand dieses Wertschöpfungspotential erkennt und nutzt, kann dies dem Wirtschaftsstandort Deutschland noch konkurrenzfähiger und international erfolgreicher machen.

Veröffentlicht in Mobile Business, Mobile Device Management, Mobile Enterprise Management, Smartphones, Tablet-PC Getagged mit: , ,