Appvorstellung PageScope

Scannen und Drucken via Handy – Konica Minolta kommt mit eigener App PageScope Mobile

Besitzer eines Konica Minolta Multifunktionssystems können nun auch via Handy drucken und scannen. PageScope Mobile nennt sich die hauseigene Entwicklung des japanischen Unternehmens und ist für Android und iOS im Play- bzw. Appstore erhältlich – und zwar kostenfrei. Damit ist Konica Minolta in Sachen Mobile Printing & Scanning auf einem ähnlichen Stand wie Canon und Brother, die ebenfalls beide eine App für diese Zwecke entwickelt haben.

Workflow PageScope

Bildquelle: konicaminolta.de

Zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten innerhalb der App

Wer sich PageScope Mobile auf sein Mobilgerät lädt, will in erster Linie von diesem Gerät aus drucken und faxen – gut, dass diese Funktionen denkbar unkompliziert integriert sind. Für das Drucken muss zunächst eine Datei ausgewählt werden (dazu später mehr), anschließend der Drucker. Der Drucker lässt sich sowohl manuell anwählen, als auch durch eine automatische Suche im Netzwerk erkennen und koppeln. Beim Scannen läuft es genauso ab, nur dass der Schritt der Dateiauswahl logischerweise entfällt. Alle wichtigen Einstellungen können ebenfalls über die App konfiguriert werden: Beim Drucken ist unter anderem Heften, Lochen, Falzen möglich, der Scanner kann hinsichtlich Auflösung, Farbmodus, Dateiformat, Scanformat und PDF konfiguriert werden.

Weitere Funktionen für Cloud- und Business-User

Konica Minoltas Multifunktionssysteme werden insbesondere in Büros und Geschäftsräumen genutzt, da ist es nur konsequent, dass PageScope Mobile mit einigen zusätzlichen Features für Business-Anwender daherkommt. Die App unterstützt die Authentifizierung mit Benutzername und Kennwort zur Nutzung der mobilen Druckfunktion. So können auch die mobil eingespeisten Druckaufträge den Benutzern zugeordnet und entsprechend abgerechnet werden. PageScope Mobile kann allerdings deutlich mehr als nur mit Drucker und Scanner kommunizieren. Nebst eigenem Dateimanager lassen sich Cloud-Dienste wie Google Drive, Evernote und Dropbox mit der App verknüpfen, Dateien innerhalb der Dienste können ausgewählt und gedruckt werden, auch via SMB lässt sich auf freigegebene Ordner zugreifen. Damit nicht genug der In-App Integration: Das eigene E-Mail-Konto kann in PageScope eingerichtet werden, um den direkten Druck von E-Mails und Anhängen zu ermöglichen. Wer zu guter letzt auch noch Webseiten drucken möchte, kann dies über den App-eigenen Browser tun, Lesezeichen werden aus dem Standardbrowser übernommen. Das macht
PageScope zu einer der leistungsfähigsten Mobile Printing Apps mit unschlagbarem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Veröffentlicht in Anbieter, Cloud, Mobile IT, Smartphones